Sonntag, 12. Februar 2012

Was machen die Bienen im Winter?

Da war wohl jemand neugierig
Alle paar Tage gehen wir auch in dieser Jahreszeit zu den Bienen und schauen nach dem Rechten. Gerade wenn die Wochenenden so schön sonnig sind, lässt sich das sehr gut mit Sonne tanken und spazieren gehen verbinden. Dabei ist es gerade wenn Schnee liegt sehr interessant zu sehen, wer sich noch so für die Bienenkästen interressiert. Zu sehen sind Spuren von Katzen, einem Fuchs, der uns schon im letzten Sommer öfter mal begegnet ist, und von Vögeln, die den Inhalt der "komischen Kästen" wohl sehr interressant und teilweise auch schmackhaft finden.



Spuren im Schnee
 Bei den Kontrollen unserer beiden Bienenstände in Karlshorst versuchen wir auch immer, so gut es geht, den Zustand unserer Völker einzuschätzen. Wichtigstes Hilfsmittel dabei ist gerade beim aktuellen Wetter ein normales Stetoskop, welches uns ohne die Bienen zu stören zeigt, ob es im Kasten noch summt. Bei genauem Hinhören lässt sich hier sogar der ungefähre Sitz der Bienentraube feststellen. Selbst bei den vor kurzem herrschenden eisigen -20°C sind in der Mitte der Bienentraube mollige 30°C. Um die Energie für diese enorme Heizleistung aufzubringen, ernähren sich die Bienen von den über den Sommer eingelagerten Futtervorräten (Honig) und wandern, wenn die Wabe leer ist zur nächsten Wabe und so über den Winter durch den ganzen Bienenstock.
Auch der Raureif am Gitter vor dem Flugloch zeigt uns, dass noch Leben im Bienenkasten ist und hier sogar schon an einer neuen Generation Bienen fürs noch junge Jahr gearbeitet wird. Das Gitter dient übrigens dazu, Mäuse im Winter davon abzuhalten, es sich im warmen Kasten gemütlich zu machen.
Drinnen wird der Frühling schon mal vorbereitet
Wenn unsere Kontrollen bei allen Völkern Leben zeigen, sind wir um so erfreuter und geniessen die auf den Frühling wartende Natur.
Langsam kämpft sich die Sonne durch die kahlen Bäume

Blauer Himmel soweit das Auge reicht und trotzdem ist es bitterkalt

Auch die Samenstände der Kanadischen Goldrute warten unter der
Schneehaube auf das Frühjahr






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen